DésisChallenge · Indoor · Portrait

Désis Challenge: Plastiktüte & Farbe

Hiiidyhow! Für mich war wieder Challenge-Zeit und durchgeführt habe ich das Shooting diesmal mit Chantale. Sie stand nicht das erste Mal vor meiner Kamera – ich habe sie einmal spontan abends vor unserer Haustür schon einmal für das 365-Tage-Projekt fotografiert und eine Teilnehmerin des Zitronen-Projekts ist sie auch. Sie hatte sich schon nach meinem letzten Aufruf gemeldet. Da musste ich ihr absagen, aber versicherte ihr, dass ich mir ihr das nächste sicher umsetzen könnte.

Als Dési die Objekte bekannt gegeben hat, hab ich Chantale also direkt Bescheid gesagt und brauchte etwa einen Tag für ne Idee. Bei dem Bild mit Franzi hatte ich erst die Bildidee und habe mir passend dazu Franzi ausgesucht. In diesem Fall stand zuerst fest, dass ich mit Chantale arbeiten würde und musste diesmal also andersrum denken – was ich aber als gute Übung für zukünftige Kundenshootings empfand. Die Idee, die mir dann kam passte sehr zu ihrem Typ und ganz besonders zu ihren Haaren.

Kommen wir zum Punkt: Ich hab sie gold angemalt und ihr eine Plastiktüte auf die Schultern gesetzt. Sie konnte sich übrigens kaum bewegen :D „Désis Challenge: Plastiktüte & Farbe“ weiterlesen

DésisChallenge · outdoor · Portrait

Désis Challenge: Klopapier & Glas

Also zur Erklärung muss ich kurz etwas weiter ausholen. Auf Facebook verfolge ich Désiree Gehringer Fotografie, die vor kurzem eine eigene Challenge ins Leben gerufen hat. Auf einen Kommentar, der besagte, sie solle doch mal probieren mit ner Pfütze und ner Blume ein schönes Bild hinzukriegen, antwortete sie mit einem Bild, in dem sie genau das umsetzte. Davon inspiriert gründete Dési eine Gruppe, in der sie jetzt zweimal monatlich zufällige Gegenstände nennt, die in einem Shooting im fertigen Bild eingebunden sein müssen. Fertige Ergebnisse können dann in der Gruppe und unter dem Hashtag #desischallenge gepostet werden. Tretet der Gruppe doch gern bei!

Bei der vierten Challenge bin ich jetzt auch eingestiegen und habe mit Franzi als Model mitgemacht :)

_mg_3135_web

Das war vielleicht ein Akt, dieses Foto zustande zu kriegen! :D Ausgerechnet an dem Tag, an dem wir das Shooting vereinbart hatten war es unglaublich windig. Dazu kommt noch, dass der Plan war, auf einen Hügel zu gehen. Das Klopapier habe ich, wie man auf dem Making-Of gleich sehen kann, an einer Stange befestigt. Der Plan war eigentlich, es von oben herabhängen zu lassen. Mit dem Wind hätte das aber nie still gehalten, wie ich es gebraucht hätte. Also befestigte ich die Stange hochkant an einem Stativ – sah aus wie geplant :D Es war auch furchtbar kalt. Ich darf mich nicht großartig beschweren, denn ich war gut eingepackt mit Schal, Mütze und Handschuhen. Franzi musste in grob gestricktem Pullover rumstehen. Auf Fotos wo man ihre Hände sieht, musste ich sogar mit der Farbe rumwerkeln, da die total rot waren vom frieren.

dsc_0676
Beweis: Klopapier (als Unschärfe im Vordergrund) und das Glas hat Franzi in ihrer Brille :P

So, ich denke hier ist recht gut zu erkennen, wie windig es war :D. Und daran, wie Franzi angezogen ist, auch, wie kalt. Außerdem flatterte das Klopapier sooo heftig, dass uns ein paar Blätter abhanden gekommen sind – upsie. Wir mussten echt ne Zeit lang erstmal rumfriemeln, aber es war so lustig mit dem Wind. Sowas ist ja immer voll mein Ding. Wie sich das als Fotograf so gehört habe ich auch meine Hose im Matsch ordentlich schmutzig gemacht.

Ich habe noch weitere schnieke Bilder an dem Tag gemacht, die zeige ich dann in eiem weiteren Post.